DEUTSCHE JOURNALISTENSCHULE 2017

JA ZUM JOURNALISMUS!


2-Tages-Seminar an der Deutschen Journalistenschule in München im Juni 2017: Präsentieren vor der Kamera! Und Stefan trifft auf eine Klasse (55K), die schon viel Auftritts-Kompetenz mitbringt. Und zum Schluss wartet ein Praxisprojekt auf uns: Ein 3minütiger Film, in dem alle einmal auftreten! Das Thema: „Irgendwas mit Medien. Aber was?“ Die Klasse hat textlich alle Freiheiten (und nutzt diese auch). Deadline: Mittwoch 14.30 Uhr auf YouTube!

DREHARBEITEN!


Das Außenteam versucht, Kameratechnik und gleißendes Tageslicht zusammenzukriegen. Aber Kameramann Baran checkt alles!
Letzte Textänderungen: Wir machen Journalismus nicht für Journalisten!
Das „Zukunfts“-Team nimmt seine Schlüsselsätze auf: „Ganz nah dran!“
Kamera läuft – und Dozent Stefan erinnert nochmal an die Basics beim Auftritt!

DIE DJS.


Großartige Journalisten-Schmiede im Osten von München – renommiert, beliebt und immer eine gute Station in jedem Lebenslauf! Scheider hat dort die Lehrredaktion Nr. 24 absolviert – und ist heute als Dozent und Mentor aktiv.

DEUTSCHE JOURNALISTENSCHULE MÜNCHEN

SCHNITT!


Immer fotogen: Das SZ-Gebäude im Osten von München! Im vierten Stock residiert die Deutsche Journalistenschule.
Das „Motivations“-Team nimmt seine Kernaussagen im Treppenhaus auf. Nicht ganz einfach – Treppen laufen und große Sätze über den Journalismus zu sagen. Aber: Hat perfekt geklappt!
Mittags in der DJS: Statt Kantine der Schneideraum! Hier entsteht unser Werk.
Die EInstiegs-Szenen rocken schon mal: Sophias Blick als Statement!
Und ja: Fun darf auch sein!

SHOWTIME!


Mittwoch, 14.30 Uhr. Der Film steht fast. Hie und da kleinere Hürden (Tonspur fehlt, Titel klemmen), aber die 55K liefert just in time ein kleines Meisterwerk ab! Auf YouTube bekommt das harte und ehrliche Statement zum modernen Journalismus sofort hunderte von Klicks. Mission erledigt, mit Erfolg, und mit Herzblut. Ein Hoffnungsmacher.

Starke Statements für einen ehrlichen & echten Journalismus!
Auch der Dozent soll mitspielen – leider in der Rolle eines muffigen Gscheithaferls…;-) Aber alles ok, mach ich gern!
Der Weg in den Journalismus: Sonnig oder zu heiß?
Ja zum Journalismus in vielen Sprachen: Sophia steuert eine lupenreine Französisch-Fassung bei!
Auch Vincent schickt sein Gesicht ins Rennen: Ja zum Journalismus!

UND JETZT VORHANG AUF!


Voilà! Ein zweieinhalbminütiger Film ist da an einem halben Tag entstanden – voller knackiger Aussagen und ohne rosarote Filter gemacht! Schon nach wenigen Stunden hat das Werk über 500 Klicks – und reißt hoffentlich in den nächsten Tagen und Wochen noch die 1000er-Marke. Bleibt festzuhalten: Um die 55K muss man sich keine Sorgen machen…;-)