AUSSTELLUNGSPROJEKT

Menschen stellen ihre Lieblingsplätze vor!

Der Münchner Fotograf Felix Krammer besuchte monatelang „VIPs“ und lichtete sie an ihren geheimen Kraftorten ab. Auch Stefan gehörte zu den Auserwählten: Eine Joggingrunde am See mit Innehalten an einigen mystischen Uferstellen! Lange ist’s her mit den Aufnahmen – wir hatten uns am 22. Juni 2022 um 8 Uhr morgens getroffen – doch jetzt startet die Ausstellung „Rückzugsorte“ am 1. Mai 2024!

SHOOTING!

FELIX LICHTET STEFAN AB!


Es war kein schöner Tag am See, als Felix mit der Kamera auftaucht. Musste es aber auch nicht. Im Gegenteil: Die grimmige Wolkendecke schuf eine eigene Stimmung und hie und da kam ein Sonnenstrahl durch – nochmal eine dramatische Steigerung. Und immer mittendrin: Leuchtturm Stefan mit seiner neongelben Laufjacke! Nach einer Stunde hatte Felix ordentlich Material zusammen.

Aber warum fotografiert Felix Stefan beim Joggen? Für was? Wo erscheint das? Felix sagt:

Ich möchte gerne Menschen an ihren persönlichen Rückzugsorten fotografieren, die sie immer wieder aufsuchen, um sich dort eine kleine, aber wertvolle Auszeit vom Alltag zu gönnen.
Orte, die ihnen Ruhe, Kraft, Freude und Zuversicht geben.
Orte, an denen sie sich zentrieren, aufladen und neu ausrichten.
Orte für gute Gedanken, Ideen, Konzepte oder Visionen.

Ob Zuhause, in der Natur oder in einem Werkraum, ob meditativ oder in Verbindung mit einer erfüllenden Arbeit – jeder Ort und jede Art der Betätigung ist möglich. Mein Vorhaben ist es, genau diese Atmosphäre und das Gefühl, das zum Zeitpunkt der Aufnahme an diesem Ort existiert, wie z. B. Lebendigkeit, Verbundenheit oder Geborgenheit fotografisch festzuhalten und so authentische und ausdrucksstarke Dokumentar-Fotoaufnahmen zu erstellen.
Dabei nehme ich als Fotograf die Rolle eines stillen Beobachters ein – neugierig und gespannt auf alles, was es da zu entdecken gibt. Die Bilder sollen im Rahmen einer Ausstellung zeigen, wie wichtig und wertvoll diese Rückzugsorte in unserer schnelllebigen Zeit sind und die Betrachter*innen animieren, sich selbst Raum und Zeit für ein Refugium zu kreieren.

Sollten auch Sie einen solchen Kraft- oder Rückzugsort haben und würden gerne Teil dieses Projektes werden, kontaktieren Sie mich doch gerne ganz unverbindlich. Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen, weil gerade Ihre Person dieses Fotoprojekt sehr bereichern würde.

RÜCKZUGSORTE!


Stefans Gedanken zum Fotoprojekt „Rückzugsorte“:

Ich jogge jeden Tag zum See hinunter und merke schon nach wenigen Schritten, wie der Seelenmüll des Alltags abfällt und die zarte Pflanze Kreativität aufblüht.

Die sagenhafte Landschaft und der betörende Seeduft machen schnell den Kopf frei und den Blick weit – und dann sprudeln sie, die guten Ideen.

Der Tegernsee ist Tankstelle für so vieles: Ruhe, Kraft, Sortierung, Brainstorming und natürlich auch Schönheit, die dieser Ort ausstrahlt.

AUSSTELLUNG!

WANN? WO? WIE?


„Rückzugsorte“ von Felix Krammer vom 1. bis 31. Mai 2024 (8 bis 18 Uhr)

Ort: St. Maximilian Kirche, Auenstraße 1, München

Kontakt: info@felix-krammer.de

Website Felix

Weitere Mitwirkende:

  • Ilse Aigner, Landtagspräsidenten
  • Susanne Breit-Keßler, ehem. evang. Regionalbischöfin
  • Roger Diederen, Direktor Münchner Kunsthalle
  • Dietmar Müller-Elmau, Hotelier Schloss Elmau
  • Saskia Diez, Schmuckdesignerin
  • Doris Maassen, Architektin
  • Katharina von Werz, Künstlerin
  • Sven Adler, Polier
  • Fabian Stingl, Gastronom
  • Marco Bruckner, Holzbildhauer u.v.a.