DEUTSCHE JOURNALISTENSCHULE SEPTEMBER 2021

KLASSE KLASSE!


59A – so heißt die Masterklasse, bei der Stefan am 30. September 2021 zwei Tage lang „Präsentieren vor der Kamera“ trainiert! Fazit: Tolle Fernsehgesichter, gute Typen und volles Engagement! Hat Spaß gemacht – und hat hoffentlich Früchte getragen…;-)

THEORIE & PRAXIS!


Am ersten Tag trainieren wir Körpersprache und Textaufbau vor der Kamera. Dazu ein Theorie-Mix – mit Beispielen, Studien und coolen Tools gegen Lampenfieber! Und was soll ich sagen: Alle machen super engagiert mit und liefern starke Szenen vor der Kamera ab – und im Nu ist der erste Tag rum. Auch das Lampenfieber sinkt auf ein erträgliches Maß.

Gleich gehts los – im SZ-Hochhaus im vierten Stock!
Mikro ist startklar – kann losgehen.
Eine klasse Klasse: Die Zeit vergeht blitzartig – und geballte Kreativität liegt in der Luft…
Die Klasse diskutiert – und Stefan switched schon mal in den Selfiemodus.
Alle Zeitungen sind heute voll mit dem Selfie: Ein gefundenes „Fressen“ für unser Projekt!
So ungefähr muss das wohl mit dem Original-Selfie gelaufen sein. Oder nicht?….;-)
Beamerbilder – immer fein für coole Fotos…;-)
Vorbereitung für den Beamerdreh: Erstmal Gesichter anschneiden…;-)

VORHANG AUF!


DIE DJS!


Großartige Journalisten-Schmiede im Osten von München im SZ-Hochhaus – renommiert, beliebt und immer eine gute Station in jedem Lebenslauf! Scheider hat dort die Lehrredaktion Nr. 24 absolviert (damals noch mit Fax, Videokassetten und Münzfernsprecher 😉 – und ist heute als Dozent und Mentor aktiv. Und das ist ganz wunderbar: Viele DJS-AbsolventInnen kehren später als Dozenten zurück – wie eine große Familie.

DEUTSCHE JOURNALISTENSCHULE MÜNCHEN

Scheider als Dozent an der DJS: Eine große Familie!

DEADLINE NAHT!


Tag Zwei: Heute starten wir ein schnelles Live-Projekt. Die Aufgabe: Um 16:30 Uhr ein Stück auf Instagram abliefern, in dem jedes Gesicht einmal mit Text auftaucht. Ist ja schließlich auch ein Moderations-Seminar. Und weil die ganze Woche schon ein mega Bohai um das Grüngelb-Selfie rundläuft, nehmen wir das gleich zum Thema. Drei Gruppen sollen das Bild jeweils politisch, psychologisch und medial analysieren. Die Zeit läuft und wird wie immer plötzlich knapp. Leider gibts ein paar technische Hürden (Ton) und es fehlen hie und da noch moderative Brücken – aber: Es entsteht ein skurriles und nicht ganz ernst gemeintes Stück über das berühmte Selfie – und läuft kurz vor 17 Uhr dann auch auf Insta…;-)

Beamer an, Blatt Papier – schon steht die Szenerie.
Drei starke Schülerinnen: Super TV-Gesichter – Stefan würde sie als Senderboss sofort engagieren!
Eine Gruppe dreht im Vorgarten: Die Prä-Sondierung als Trinkspiel.
Dreh mit Beamer-Licht: Reizvolles Ambiente!
Die 59A: Tolle Gesichter, gute Typen!
Skurriles und kreatives Spiel mit dem Beamerlicht: Genial und funny!
Und immer wieder: Selfie-Modus!
Daniel moderiert unser Tageswerk an – very well done!
Feintuning: Jetzt noch ein cooler Farbfilter – um den Look des Selfies zu erhalten.
Planung, Dreh, Schnitt: Jetzt laufen die Rechner heiß – und wie immer beginnt nun die Suche nach lizenzfreier Musik.
Eine Gruppe kriegt den Gruppenbild-Look schon super hin – erinnert sofort ans Grüngelb-Selfie!
Schlusskurve: Der Beitrag reift und nur noch wenige Minuten bis zur Premiere!