NOTFALL 2018: HOFFENTLICH GUT GEFÖRDERT!


Stefans neuer Film für den Förderverein der Notärzte im Tegernseer Tal!

Ohne einen Förderverein stünden die Notärzte in einer Region ganz schön alleine da. Deswegen haben viele Landkreise und Kommunen solche Unterstützer – sie sorgen dafür, dass die Mediziner eine perfekte Fortbildung genießen und neuestes Gerät im Einsatz dabei haben! Doch ohne Spender kein Notarzt-Förderverein. Stefans Film soll dafür sensibilisieren: Für ein paar Euro im Jahr helfen Sie der Notfallmedizin vor Ort – und es kann schließlich jeden treffen – auch einen selbst.

FÖRDERVEREIN NOTARZTGRUPPE TEGERNSEER TAL | WAAKIRCHEN

BLAULICHT IN GRÜNBOX


Wir drehen mal wieder im bewährten Greenbox-Studio von Peter Rixner am Tegernsee. Alles grün – und damit alles „austauschbar“…;-) Für den Film gewinnen wir eine Darstellerin vom Tegernsee, die alle überrascht: Eine echte Entdeckung! Vanessa spielt die Spaziergängerin mit plötzlichen Herzrythmus-Störungen so perfekt, dass unser Herz sofort mithüpft. Aber sie wird gleich versorgt von Notarzt Dr. Pawlak und Sanitäter Matthias Brand! Das Drama endet also happy. Und die Schluss-Szene wird hier nicht verraten – aber die spielt dann in einem Supermarkt (ein Dankeschön an Edeka Riedel in Tegernsee!).

DEMNÄCHST HIER ALS YOUTUBE-MOVIE

Bitte herzlich noch um etwas Geduld bis zur Premiere im Dezember!

 

Studio ist startklar: Gleich kanns losgehen.

Vorbesprechung für die nächsten Takes: Vanessa, Matthias und Christian sprechen die medizinischen Details durch. Da darf nix Falsches auftauchen…
Objektiv-Simulation per App: Peter richtet das Bild ein.
Peter und sein Filmhelfer richten die nächste Szene ein.
Die beiden Notfall-Profis demonstrieren, was sie gleich vor der Kamera tun.
Ein Selfie in der grünen Hölle: Die Greenbox-Familie fühlt sich wohl!
Vanessa und der echte Rettungsprofi Matthias verstehen sich auf Anhieb! Gut für die Dreharbeiten…;-)
Und jetzt alle zusammen: Ärzte, Sanitäter und Patientin.
Klassenfoto mit dem Team: Aus dem kleinen Greenboxzimmer gehts im Computer später an den großen Tegernsee.
Alles grün. Gleich aber fliegt Vanessa in eine ganz andere Welt.

THE STORY


Vanessa geht am See spazieren. Plötzlich und aus heiterem Himmel trifft sie eine Herzrythmus-Störung! Das passiert öfter bei jung und alt – kann, muss aber nicht gefährlich sein! Der Notarzt kommt und legt gleich mal ein mobiles EKG an. Fazit: Alles harmlos – das Leben kann weitergehen!

Kleiner Ausflug an den Tegernsee: Von der Greenbox auf den Steg.
Einen stillen Tag am Tegernsee genießen: Vanessa an der frischen Luft!
Vanessa hat plötzlich Probleme. Ein Schock für die junge Frau…
Alarm, Alarm – Notarzt Dr. Pawlak ist schon auf dem Weg.
Auch der Sprecher des Fördervereins wirbt für Spenden und um Mitglieder.
Rettungssanitäter Matthias und Notarzt Dr. Pawlak versorgen Vanessa.
Ein Top-Notarzt am Tegernsee kommt zu Wort: Dr. Christian Pawlak
Vanessa beim Einkaufen: Immer fröhlich & locker…
Schlussszene mit Notarzt: Ein Dank an den Tegernseer Edeka für die unkomplizierte Dreherlaubnis!

WARUM EIN NOTARZT-FÖRDERVEREIN?


Der Staat bietet bereits ein gutes Standard-Repertoire für die Notfallmedizin. Alles auf einem professionellen Niveau, was Ausrüstung und Ausbildung betrifft. Doch alles, was darüber hinausgeht, muss eine Region selbst bezahlen. In der Regel sind das Spenden von Bürgern und Firmen. Und diese Gelder verwaltet meist ein Förderverein. Der bezahlt auch zusätzliche Ausbildungen (z.B. Team-Simulationen) oder auch besondere Geräte (z.B. Rettungsboards für die Wasserwacht). Generell sorgt ein Förderverein für ein besonders hohes Level an Einsatzkraft!

Privacy Preference Center

X